Was?

 Wie läuft der Fotomarathon Freiburg ab?

 

Im Vorfeld wird ein Oberthema für die Veranstaltung festgelegt, zu diesem Oberthema werden 10 (2X5) Unterthemen gestaltet. Bis zum Start sind sowohl das Oberthema als auch die dazugehörigen Themen streng geheim und werden erst mit dem Öffnen des Umschlags bekannt. Jedes Thema kann dann nach eigenem Ermessen umgesetzt werden.

Das Schwierige dabei: Je Thema darf nur EIN Foto gemacht werden, bereits gemachte Fotos dürfen NICHT mehr gelöscht werden, die Reihenfolge der Themen MUSS eingehalten werden.

 

Zunächst erhalten alle Teilnehmer zum Start einen Umschlag mit den ersten 5 Themen, für diesen ersten Block haben die Teilnehmer 1,5 Stunden Zeit und müssen sich dann - auch für einen gratis Mittagsnack - wieder am Startpunkt in der Landeszentrale für politische Bildung (Innenstadt 3min von Hbf entfernt!)  einfinden. Dort gibt es nach dem Snack dann den zweiten Themenblock mit nochmal 5 Themen.

 

Für die Umsetzung der einzelnen Themen gibt es keine Vorgaben.

Für die Bewertung sind folgende Punkte wichtig:   

  • Ist das Thema erkennbar?   
  • Wie kreativ erfolgte dessen Umsetzung?  
  • Wie wurde das Foto technisch umgesetzt (unterbelichtet, überbelichtet, unscharf, etc.)?

 

Auch spielt es keine Rolle, wohin es die Teilnehmer in der verfügbaren Zeit verschlägt, wen die Teilnehmer in den Fotomarathon mit einbeziehen, welche Hilfsmittel sie nutzen, gar Requisiten verwenden.

 

Wichtig ist, immer die Zeit im Auge zu behalten. Zwingend erforderlich sind die Ankunft zur MIttagspause zur vorgeschriebenen Zeit und die Ankunft am Zielpunkt, wo sofort die Bilder ausgelesen werden.

 

Zum Schluss müssen sich alle Teilnehmer nochmals am Zielpunkt einfinden, dort werden alle gemachten Fotos sofort von der Karte kopiert. Dann beginnt die Bewertungsphase, welche durch eine unabhängige Jury vorgenommen wird.

 

Rund zwei Wochen nach dem Fotomarathon Freiburg werden die besten Teilnehmer mit attraktiven Preisen prämiert, eine Miniaustellung in der Landeszentrale organisiert - ganz nebenbei ist Ruhm und Ehre schon mal sicher.

 

Lest dazu bitte auch die Teilnahmebedingungen. 

 

[Vielen Dank an das Team vom Fotomarathon Dresden für die Erlaubnis, Teile ihrer Erklärung  zu übernehmen.]